ARBEITSWEISE

GRUNDLAGE

In den Sexualberatungen/ Sexualtherapien arbeite ich nach dem Konzept Sexocorporel von Jean-Yves Desjardins, der einen körperzentrierten Ansatz beinhaltet. Das Konzept geht davon aus, dass Sexualität erlernt ist und sich im Laufe des Lebens verändern lässt. Mehrere Komponenten werden zu einem System sexueller Gesundheit in Verbindung gebracht und auf diese Art als ein umfassendes System betrachtet. Der Mensch als Einheit wird ganzheitlich aus Körper, Gefühlen, Gedanken und dem Beziehungsumfeld angesehen.

Die erlernte Sexualität betrachtet das Konzept Sexocorporel als Ergebnis von Erfahrungen bzw. wiederholten Mustern im Leben. Was wir gelernt haben, führen wir im Leben mehrheitlich auch so weiter. Wenn wir bewusst Einfluss auf unser Handeln nehmen, haben wir die Möglichkeit, diese zu verändern. Sexocorporel bietet in den Sexualberatungen neben den Wissensvermittlungen und dem gemeinsamen Gespräch, entsprechende Körperübungen an. Durch die Körperübungen wird die eigene Wahrnehmung geschult und ein bewussteres Körper- bzw. Selbstgefühl gefördert und gestärkt. Durch die bewusstere Selbstwahrnehmung und dem wiederholten Ausüben der Übungen, können neue Empfindungen und Fähigkeiten entstehen. Die Körperübungen, welche den QiGong-, Feldenkrais- und Meditationsübungen ähnlich sind, werden in der Sprechstunde vermittelt und zu Hause selbstständig umgesetzt und geübt.

ERSTGESPRÄCH UND DARAUFFOLGENDE

Im Erstgespräch soll das Anliegen geschildert werden, um gemeinsam Ziele zu definieren und mögliche Schritte festzuhalten. Gegebenenfalls werden entsprechende Körperübungen vermittelt. Zwischen den Sprechstunden haben Sie die Möglichkeit, die Übungen umzusetzen. Die Erfahrungen in Bezug mit den Übungen werden wir in den darauffolgenden Sprechstunden besprechen.
 

KONDITIONEN

Die Sexualberatung und die vermittelten Übungen bilden die Einheit der gemeinsamen Arbeit. In welcher Form und in welchen zeitlichen Abständen die gemeinsame Arbeit gewünscht ist, richtet sich nach dem Bedarf und wird individuell vereinbart.

Ein kostenloses Informationsgespräch von 15 Minuten biete ich gerne an. Die weiteren Beratungen kosten 80.-/Stunde.

VERTRAULICHKEIT

Die Beratungsgespräche werden vertraulich behandelt. Dies bedeutet, dass ohne ausdrückliches Einverständnis keine Informationen weitergegeben oder weiterverwendet werden.

QUALITÄTSMANAGEMENT

Die Qualität meiner Beratungen werde ich absichern durch die Weiterbildung als Sexologe | Sexualtherapeuten an der ZISS in Zürich, durch laufende Selbsterfahrungen in Sexualtherapien und Sensualitätstrainings (z.B Sensate Focus, QiGong u.s.w) oder in Supervisionen und Intervisionen mit meinen BerufskollegInnen.